Service Navigation

Clearing-Modell

Unser Clearing-Modell

Für alle Märkte, denen wir unsere Services anbieten gilt das gleiche Clearing-Modell. Mit branchenführender Technologie und innovativen Risikomanagementprozessen, leistet es seinen Beitrag zur Sicherheit und Transparenz des gesamten Marktes.
Die Verbindung zu einer Vielzahl von Zentralverwahrern ist Teil unseres Serviceangebots. Das heißt, wir übernehmen nicht nur das Kontrahentenrisiko für Sie, wir bieten Ihnen auch innovative Lösungen für den Nachhandel.


Bei der Abwicklung eines Transaktionsgeschäftes übernehmen wir als Clearinghaus, automatisch die Aufgaben einer zentralen Gegenpartei für jede einzelne Transaktion. Sowohl für börsliche als auch für außerbörsliche Handelsprodukte ( OTC) sind wir Käufer für jeden Verkäufer und Verkäufer für jeden Käufer.

 

Services für die komplette Wertschöpfungskette

Eurex Clearing leistet mehr als ein zentraler Kontrahent. Wir sorgen für Marktintegrität und bieten unseren Kunden darüber hinaus Möglichkeiten zur Rationalisierung ihres Geschäftes. Mit unseren Kernkompetenzen steigern wir die Effizienz insgesamt und fördern standardisierte Prozesse in der Clearing- und Abwicklungsbranche. Von der Orderannahme über das Risikomanagement bis hin zum Liefer-Management, bieten wir Ihnen die komplette Wertschöpfungskette: mit Eurex Clearing sind Sie „ clear to trade“.

Der Clearing-Prozess

Nur wenn Sie als Clearing Member zugelassen sind, können Sie Gegenpartei von Eurex Clearing werden. Unternehmen können General Clearing-Mitglied (GCM) oder Direct Clearing-Mitglied (DCM) von Eurex Clearing werden. Bitte beachten Sie, dass Sie mehr als eine Clearing Lizenz beantragen können.


Besitzen Sie keine Clearing-Lizenz (sind demnach also Non-Clearing-Mitglied (NCM)), müssen Sie Ihre Geschäfte über ein GCM oder ein unternehmensverbundenes DCM abwickeln. In diesen Fällen ist das NCM kein direktes Mitglied der Eurex Clearing sondern das GCM oder DCM ist Vertragspartner von Eurex Clearing.

Jedes Clearing-Mitglied ist verpflichtet, Sicherheitsleistungen (Margins) von seinen Kunden und NCMs in mindestens der Höhe zu erheben, wie sie sich nach der Berechnungsmethode der Eurex Clearing ergeben.
An den Eurex-Börsen gibt die Give-up Trade-Funktionalität Mitgliedern die Möglichkeit, bei der Auftragseingabe oder nach dem Matching ein Geschäft an ein anderes Clearing-Mitglied abzugeben, als an das Mitglied, mit dem die Clearingvereinbarung abgeschlossen wurde.
Die finanziellen Garantien, die von allen Clearing-Mitgliedern erbracht werden müssen, werden im Garantiefond der Eurex Clearing zusammengefasst, damit das Clearinghaus im Falle der Zahlungsunfähigkeit eines Mitglieds über ein ausreichendes Sicherheitspolster verfügt.