Service Navigation

InstitutsVergV

Vergütungsinformationen gemäß InstitutsVergV

Die Eurex Clearing AG erfüllt ihre Offenlegungspflicht entsprechend der regulatorischen Anforderungen.

Bis einschließlich 2013 erfolgt die Veröffentlichung von Vergütungsinformationen gemäß der Instituts-Vergütungsverordnung ("InstitutsVergV"; in der Version vom 6. Oktober 2010).

Ab dem 1. Januar 2014 werden die Offenlegungsanforderungen an Vergütung gemäß der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (allgemein bekannt als "Capital Requirements Regulation" bzw. "CRR") in Verbindung mit der Instituts-Vergütungsverordnung ("InstitutsVergV"; in der Version vom 16. Dezember 2013) umgesetzt und veröffentlicht.

Mit Wirkung zum 4. August 2017 trat die überarbeitete Institutsvergütungsverordnung in Kraft. Ihre Auswirkungen, insbesondere mit Bezug zu den Offenlegungsanforderungen, werden in Einklang mit § 28 InstitutsVergV erfüllt.

Mit der jeweiligen Remuneration Policy der Eurex Clearing AG wird seit 2013 die Umsetzung der Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 648/2012 (allgemein bekannt als "European Market Infrastructure Regulation" oder "EMIR") sichergestellt.