Service Navigation

Risiko-Model

Risiko-Modell

Eurex Clearing Prisma basiert auf der Betrachtung des gesamten Portfolios eines Teilnehmers und bietet den Vorteil von Hedging- und Cross-Correlation-Auswirkungen durch die Ermittlung der Margin-Anforderung auf Portfolio-Level im Gegensatz zu einer Produkt-per-Produkt-Sicht. Die einzelnen Elemente bei diesem Konzept wurden so ausgewählt, dass die Risiko-Berechnung adäquat und stabil ist und so sicherstellt, dass das Konzept auch weiteren Erschütterungen und Änderungen auf dem Finanzmarkt standhält und sich flexibelan Änderungen der Risiko-Umgebung anpassen kann.

Unsere neue Risiko-Management-Methode integriert zwei Margin-Komponenten:
eine rückblickende (backward looking) und eine verbesserte vorausschauende (Forward looking).


Eurex Clearing Prisma ermöglicht das Cross-Margining sowohl zwischen einzelnen Produkten als auch zwischen den Märkten, die von Eurex Clearing gecleared werden. Dies ist von besonderer Bedeutung bei Zinsprodukten, da diese sensibel auf Schwankungen des allgemeinen Zinsniveaus reagieren. Das Cross Margining bei Positionen von börsennotierten Fixed Income-Derivaten und den OTC IRS-Derivaten kombiniert diese Produkte in einer Liquidationsgruppe. So wird sichergestellt, dass sich das geringere Risiko eines Portfolios mit Zinsprodukten in einer geringeren Initial Margin-Anforderung widerspiegelt.