Brutto-Liefermanagement

Brutto-Liefermanagement

Das Brutto-Liefermanagement (Gross Delivery Management, GDM) von Eurex Clearing bietet Clearing-Mitgliedern eine Vielzahl von Funktionen für das Transaktionsmanagement. Clearing-Mitglieder können den Lieferstatus von Geld- und Wertpapiergeschäften verfolgen, die Lieferung (teilweise) freigeben oder sperren, sowie konkrete oder individuelle Abwicklungsanweisungen geben.

  • Sowohl für Brutto Trade Netting als auch für Trade Day Netting bietet Eurex Clearing eine Vielzahl von Informationen, von der Registrierung bis zur Abwicklung.
  • Der CCP organisiert Kapitalmaßnahmen bei der Abwicklung schwebender Geschäfte.
  • Für die Abwicklung stehen optionale Managementfunktionen bereit.

Die sechs wichtigsten Bausteine im Bruttoliefermanagement von Eurex Clearing

Geschäfte sperren und (teilweise) freigeben

Zur Verringerung der Anzahl von Nichtlieferungen (Fails) bietet Eurex Clearing die Möglichkeit, noch nicht abgerechnete Verkaufsgeschäfte sperren oder freigeben zu können. Dabei kann das abwickelnde Institut oder Clearing-Mitglied das gesamte oder ein Teil des Geschäfts sperren und es somit vom Abwicklungsprozess ausschließen oder dazu freigeben.

Es besteht zudem die Möglichkeit, Verkaufsgeschäfte nur teilweise freizugeben und somit nur eine bestimmte Menge in den Abwicklungsprozess einzubeziehen.

Abfrage von Geschäften

Per Abfrage können alle noch nicht abgewickelten Geschäfte abgerufen werden. Dabei werden die folgenden Informationen angezeigt:

  • Informationen zum Abrechnungsstatus: dieser enthält Statusinformationen auf der Ebene Eurex Clearing – Clearing-Mitglied (schwebend, abgewickelt, verspätet oder abgeschlossen) und Informationen über die jeweilige Abwicklungsmethode für Geschäfte (z.B. Brutto- oder Nettoverarbeitung)
  • Freigabestatus: angezeigt wird der Freigabestatus auf der Ebene Clearing-Mitglied – Kunde, darunter:

    • Für Kaufgeschäfte: schwebend, manuell/automatisch gekoppelt oder abgewickelt
    • Für Verkaufsgeschäfte: gesperrt, freigegeben, teilweise freigegeben, manuell/automatisch gekoppelt oder abgewickelt

Reporting

Zur Optimierung der Prozesse im Backoffice-Bereich stellt Eurex Clearing eine ganze Reihe von Reports zur Verfügung:

Report       Inhalt
Trade Report
  • Schwebende Lieferungen
  • Schwebende Geschäfte
Settlement Report
  • Abwicklung von Lieferungen
Corporate Action Report
  • Income Events
  • Non-Income Events
Cash Report
  • Reine Geldzahlungen, abgewickelte Geldtransaktionen
Gebühren-Report
  • Gebühren abhängig von der Zahl der getätigten Geschäfte und der Systemnutzung

Kopplung von Geschäften

Innerhalb des Brutto-Liefermanagements können Geschäfte sowohl manuell als auch automatisch gekoppelt werden. Diese Funktion steht für Geschäfte zur Verfügung, die zum Settlement Day Netting anstehen. Gekoppelte Geschäfte werden automatisch in den Aufrechnungsblock einbezogen. So wird sichergestellt, dass sie am Settlement-Tag endgültig sind. Sie können nicht gesperrt werden.

Ausgewählte Geschäfte brutto oder netto setzen

Diese Funktion steht sowohl für Verkaufs- als auch Kaufpositionen zur Verfügung. Geschäfte können entweder per Voreinstellung oder einzeln als Glattstellungsgeschäft für die Brutto-Verarbeitung markiert werden, womit sich Ihre Flexibilität erhöht. Die für die Brutto-Verarbeitung gekennzeichneten Geschäfte werden folglich nicht in den Netting-Prozess einbezogen. Der Lieferprozess für solche Geschäfte erfolgt auf Brutto-Basis.