Über EurexOTC Clear

Über EurexOTC Clear

Eurex OTC Clear erfüllt alle Anforderungen für ein effizientes Clearing von OTC-Geschäften: minimiertes Kontrahentenrisiko, reduzierte Marginanforderungen, die Reduzierung von Kundenpositionen sowie Rechtssicherheit. Wir bieten Clearing für OTC  Interest Rate Swaps ebenso an wie Zero Coupon Inflation Swaps. Durch das Clearing beider Swapsarten über EurexOTC Clear profitieren unsere Kunden von deutlich reduzierten Marginanforderungen soweit sie mit angemessenen Risikoreduzierungen einhergehen. 

EurexOTC Clear ist eine marktführende OTC Clearing-Lösung in vielerlei Hinsicht:

Further information

 
 
 

Risikomanagement

EurexOTC Clear bietet Ihnen ein erstklassiges Risikomanagement für Ihre OTC-Geschäfte. Wir ersetzen unsere bestehende Margining-Methode (Risk-based Margining) durch den neuen portfoliobasierten Ansatz Eurex Clearing Prisma und setzen damit einen neuen Standard. Eurex Clearing Prisma ermöglicht das Cross Margining für börsennotierte Derivate und zwischen börsennotierten und OTC-Derivaten, die von Eurex Clearing gecleart werden.

Die Vorteile von Eurex Clearing Prisma für Clearing-Mitglieder, deren Kunden und das Clearinghaus:

  • Gesteigerte Kapitaleffizienzen: genauere Verrechnungseffekte bei börsennotierten Produkten und zwischen Positionen mit börsennotierten Produkten und OTC-Positionen
  • Größere Genauigkeit: produktübergreifende Szenarien ermöglichen eine konsistente Form der Berücksichtigung von Korrelationen im Portfolio und Diversifikationseffekten.
  • Robustheit: die Methode ist auf stabile Margin-Anforderungen ausgerichtet
  • Einheitliche Rahmenbedingungen: einheitliche Risikoberechnung und Default Managment-Prozesse für börsennotierte und OTC-Derivate
  • Höhere Flexibilität: verkürzte Einführungszeit für mehr Produkte

Eurex Clearing Prisma ermöglicht das Cross Margining zwischen Produkten und auch zwischen Märkten, die von Eurex Clearing gecleart werden. Dies gilt insbesondere für von Eurex Clearing abgewickelte Zinsprodukte. Hier werden Positionen in börsengehandelten Fixed Income-Produkten und außerbörslich gehandelten Zinsswap-Produkten derselben Liquidationsgruppe zugeordnet – unter Berücksichtigung der Sensitivität dieser Produkte gegenüber dem allgemeinen Zinsniveau. Dank des Cross Margining führt die reduzierte Zinssensitivität eines gegenüber Zinsrisiken abgesicherten Portfolios zu einer entsprechend niedrigeren Initial Margin-Anforderung.

Wir bieten unseren Mitgliedern einen browserbasierten Margin Calculator, mit dem sie die Margin-Anforderungen von EurexOTC IRD und kombinierten Portfolios aus OTC IRD-Geschäften und börsennotierten Derivate-Positionen berechnen können. Der Margin Calculator steht über ein Web GUI zur Verfügung und zeigt den Mitgliedern Cross-Margining-Vorteile.

 
 

Darüber hinaus bietet Eurex Clearing seinen Mitgliedern eine weitere Möglichkeit Marginberechnungen zu simulieren, inklusive Cross Margin-Effekten bei Musterdepots. Sie können Portfolios für IRD und börsennotierte Produkte in einem vorgegebenen Excel-Format per E-Mail übermitteln. Die Berechnung erfolgt wöchentlich, und die Dateien sollten Donnerstags bis 17:00 Uhr MEZ eingegangen sein.

Client Asset Protection

Als einer der führenden CCPs in Europa müssen wir entsprechend des EMIR-Artikels 39 ein Omnibus- und ein Individual-Kundensegregationsmodell zur Verfügung stellen. Wir setzen alles daran, Ihnen eine optimale Segregation und Portabilität Ihrer Positionen anbieten zu können, so dass Ihre Positionen die höchste Stufe an Sicherheit genießen. Wir haben bereits 2011 unser Kundensegregationsmodell Individual Clearing Model (ICM) eingeführt und es ständig hinsichtlich seiner operativen Effizienz und der Kompatibilität der Clearingdokumentation des Kunden verbessert.

Das ICM bietet den Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit durch individuelle Kundenkonten und segregierten Marginpools, die es den Kunden erlauben, ihre eigenen Positionen zu portieren, sollte ihr Clearing-Mitglied ausfallen.

  • Kein Transferrisiko
  • Kein Risk Replacement-Risiko
  • Kein Liquiditätsrisiko
  • Kein Liquidationsrisiko
  • Kein Fellow Customer-Risiko
  • Keine Collateral-Gebühren

 
 

Darüber hinaus bieten wir zwei weitere Modelle für die Client Asset Protection:

  • Omnibus Net-Model (ist mit den U.K. CASS-Regeln konform)
  • Elementary Clearing Model

 
 

Collateral Management

Erfahren Sie mehr über die Wiederverwendeung von GC Pooling-Sicherheiten für das Eurex Clearing-Margining und dessen Vorteile.

 
Die wahrscheinlich wichtigste Konsequenz, die sich aus dem obligatorischen Clearing von OTC-Derivaten ergibt, ist die, dass das Collateral für die Initial Margin nun täglich bei den zentralen Kontrahenten hinterlegt werden muss. Nutzen Sie Ihre Sicherheiten für Ihre Initial Margin-Anforderung und profitieren Sie von unserer breiten Auswahl von über 25.000 ISINs für Ihr Collateral. Die Bandbreite reicht von Staatsanleihen, Unternehmensanleihen bis hin zu Aktien.

Clearing-Mitglieder können ihre Margin- und Clearing Fund-Anforderungen mit der Hinterlegung von Geld, Sicherheiten oder Rohstoffen erfüllen. Die Sicherheiten und Rohstoffe werden täglich validiert um einen fairen Preis und eine entsprechende Marktliquidität sicherzustellen, falls ein Clearing-Mitglied ausfällt.

Überblick - zugelassenes Collateral

Komprimierungsservice

In Kooperation mit TriOptima bietet der der EurexOTC Clear Komprimierungsservice unseren Clearing-Mitgliedern die Möglichkeit, die Anzahl der Trade Lines und der Nominalvolumina zu verringern. Trade-Komprimierung kann das Leverage-Verhältnis sowie die generellen Kapitalkosten durch die Beendigung von Gegengeschäften,  innerhalb der vom Mitglied vordefinierten Risikotoleranzgrenzen,  erheblich verringern. Die Reduzierung der Anzahl von Trades in einem Portfolio verbessert die Effizienz und minimiert operative Risiken.

Hauptmerkmale unseres  Komprimierungsservices sind:

Multilateral – die D2D (Dealer to Dealer)-Portfolios aller Mitglieder, die sich für einen Komprimierungslauf anmelden, werden berücksichtigt. In der ersten Phase ist er jedoch auf die Trades von Clearing-Mitgliedern mit Eigenkonto limitiert.

Unabhängig – beide Seiten des betreffenden ursprünglichen OTC-Geschäftes können getrennt in einem Kompressionsverfahren betrachtet werden. Eine erfolgreiche Kompression ist nicht von der Verbindung zur originären Gegenpartei abhängig.

Risikobasiert – die Mitglieder bestimmen die Toleranzen, innerhalb derer sich das Risiko ihrer Portfolios ändern darf.

Komprimierungszyklen – die Komprimierung verläuft in Zyklen, d.h. es handelt sich nicht um einen kontinuierlichen oder Tagesendprozess. Die aktuelle Zyklusfrequenz  für den Euro, den U.S. Dollar und das Britische Pfund ist vierteljährlich, für Schweizer Franken und Japanische Yen halbjährlich. Die Zyklusfrequenzen werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf erhöht.

Weitere Informationen über unseren Komprimierungsservice hat unser Clearing Sales Team:

Contact

Eurex Clearing AG | London Office
Clearing Business Relations

T +44 20 7862 7656

 
 

Entgelt

Das Entgeltmodell von Eurex Clearing wurde mit dem Ziel entwickelt, Einfachheit und Transparenz zu gewährleisten. Ab Mai werden wir ein verbessertes Preis- und Rabattmodell für Transaktionen in OTC Interest Rate Swaps (IRS) anbieten. Weitere Informationen finden Sie im Eurex Clearing Rundschreiben 031/14 oder der unten angefügten Präsentation.

Expand Liquidity Incentive-Programm

Expand Liquidity Incentive-Programm

Dieses Programm bietet Entgelterlasse für das Clearing von Zins-Swaps bis 31 Dezember 2016 für Clearing-Mitglieder und bis 30 Juni 2017 für Registrierte Kunden. Es löst die Programme "EMIR Readiness" und "On-boarding incentive" ab, die am 31. Dezember 2015 endeten. 

Startklar in zwei Schritten!

Berechnen Sie Ihre Kosteneinsparungen mit unseren beiden Fee Savings Calculators.

Beziehen Sie Ihre Performance- und Entgelteinsparungsprotokolle für Ihre eigenen Konten und die Ihrer Kunden1.

1. Anreize für Clearing-Mitglieder

  • Phase 1: Kompletter Entgelterlass bis zum 31. März 2016, d.h. für die Eigenkonten der Clearing-Mitglieder werden keine Buchungs- bzw. Verwaltungsentgelte erhoben.
  • Phase 2: Kompletter Entgelterlass bis zum 30. Juni 2016 unter der Voraussetzung, dass das Mitglied ein kumuliertes abgewickeltes oder „backloaded“ Nominalvolumen von mindestens EUR 1 Mrd. auf seinem Eigenkonto hat. Die Messung des kumulierten abgewickelten Nominalvolumen inklusive „backloaded“ Volumen erfolgt vom 1. Januar 2016 bis 31. März 2016.
  • Phase 3: Kein Buchungsentgelt für bis zu zweimal das „Pre-Obligation Volume“ bis zum
    31. Dezember 2016. Die Volumen-Messperiode „Pre-Obligation Volume” vom kumulierten
    abgewickelten Volumen inklusive dem „backloaded” Volumen ist der 1. Januar 2016 bis zum 30. Juni 2016. Beispiel: EUR 25 Mrd. „Pre-Obligation Volume“, keine Buchungsentgelte für bis zu einem weiteren abgewickelten Volumen von EUR 50 Mrd.

2. Anreize für Registrierte Kunden

  • Phase 1: Kompletter Entgelterlass bis zum 30. September 2016, d.h. für die Konten der
    Registrierten Kunden werden keine Buchungs- bzw. Verwaltungsentgelte erhoben.
  • Phase 2: Kompletter Entgelterlass bis zum 31. Dezember 2016 unter der Voraussetzung, dass der Registrierte Kunde am 30. September 2016 ein ausstehendes Nominalvolumen von mindestens EUR 250 Mio. hat.
  • Phase 3: Kein Buchungsentgelt bis 30. Juni 2017, unter der Voraussetzung dass der Kunde ein
    ausstehendes Nominalvolumen von mindestens EUR 1 Mrd. am 31. Dezember 2016 hat

1 Das Reporting beginnt im April 2016